Zum Flashen des LPCs (egal ob ARM, also LPC1115, oder LPC922) mit einer Firmware verwenden wir Flash Magic.

Das Programm ist für private Anwender kostenlos und kann von www.flashmagictool.com heruntergeladen werden.

LPC1115 / LPC 1114 (ARM)

Flash Magic konfigurieren

Bevor es losgehen kann müssen in Flash Magic einige Parameter korrekt gesetzt werden:

Step 1

  • Select Device: LPC1115/303 oder bspw. LPC 1114/302  - je nachdem, welches Modell man verwendet hat.
  • COM Port: Die serielle Schnittstelle, an die der Programmer angeschlossen ist.
  • Baud Rate: 57600 (oder weniger)
  • Interface: None (ISP)
  • Oscillator Freq. (Mhz): 12.0000

Step 2

  • Erase all Flash + Code Rd Prot (Muss angekreuzt sein, wenn bereits eine alte Firmware darauf ist. Empfiehlt sich, per default anzuhaken)

Step 4

  • "Verify after programming" kann optional angekreuzt werden.
  • Da der Fehler immer wieder im Forum auftaucht: auch nicht "Fill unused Flash" ankreuzen! Das führt zu Problemen!
 

Advanced Options

Im Hauptmenü unter Options > Advanced Options den Reiter Hardware Config wählen. Den erste Punkt „Use DTR and RTS to enter ISP mode“ wählen und als Hardware Keil MCB 900 auswählen. T1=250ms und T2=120ms.

 
Im Reiter Security den Punkt Protect ISP Code ankreuzen. 

Flashen

Step 3

  • Mit Browse das gewünschte HEX File suchen

Step 5

  • Start drücken.

LPC konfigurieren

Im Gegensatz zum LPC922 muss man dem LPC1115 hier keine Konfiguration mitgeben - man kann es auch nicht.Der LPC1115 benötigt immer einen Oszillator, daher sind auch diese Konfigurationsoptionen des LPC922 überflüssig.


LPC922 (LPC)

Flash Magic konfigurieren

Bevor es losgehen kann müssen in Flash Magic einige Parameter korrekt gesetzt werden:

Step 1

  • Select Device: 89LPC922
  • COM Port: Die serielle Schnittstelle, an die der Programmer angeschlossen ist.
  • Baud Rate: 7200 (oder weniger)
  • Interface: None (ISP)
  • Oscillator Freq. (Mhz): 7.3728

Step 2

  • Erase all Flash (Muss angekreuzt sein, wenn bereits eine alte Firmware darauf ist. Empfiehlt sich, per default anzuhaken).
  • Erase blocks used by HEX File muss angekreuzt sein

Step 4

  • Nichts ankreuzen
  • Da der Fehler immer wieder im Forum auftaucht: auch nicht "Fill unused Flash" ankreuzen! Das führt zu Problemen!
Flash Magic.png

Advanced Options

Im Hauptmenü unter Options > Advanced Options den Reiter Hardware Config wählen. Den erste Punkt „Use DTR and RTS to enter ISP mode“ wählen und als Hardware Keil MCB 900 auswählen. T1=250ms und T2=120ms.

Advanced Options_003.png
Im Reiter Security den Punkt Protect ISP Code ankreuzen.Advanced Options_004.png

Flashen

Step 3

  • Mit Browse das gewünschte HEX File suchen

Step 5

  • Start drücken.

LPC konfigurieren

Man kann dem LPC ein paar Optionen setzen. Dazu geht man im Flash Magic in das Menü ISP > Device Configuration. Beim Öffnen des Dialogs werden die aktuellen Einstellungen des LPC angezeigt.

Den Watchdog sollte man nur aktivieren wenn in der installierten Firmware die Watchdog Unterstützung eingebaut ist. Sonst resettet der LPC alle paar Sekunden.

Wenn die Schaltung einen Oszillator eingebaut hat (das kleine Ding mit den vier Pads), dann aktiviert man den Oszillator in diesem Dialog indem man "Clock" auf "External Clock on XTAL1" stellt, wie hier zu sehen:

89LPC9xx Configuration_xtal1.png     Oszillator.jpg

Bei alten Schaltungen mit Quarz (also nicht Oszillator) stellt man "High Frequency Crystal/Resonator" ein, wie in diesem Bild zu sehen:

89LPC9xx Configuration_068.png

Achtung: Vorsicht beim Verändern der "Clock" Einstellung. Wenn man hier eine falsche Einstellung macht dann ist der LPC klinisch tot bis man ihn in einer Schaltung mit genau dazu passendem Bauteil wieder konfiguriert. Also hier auf keinem Fall experimentieren!

Tags:
Created by StefanT on 2014/04/21 22:43