Bei den älteren Platinen ist manchmal noch ein Quarz statt dem Oszillator verbaut. Auf dieser Seite sind die Anleitungen gesammelt wie man verschiedene Platinen auf Oszillator umrüsten kann. Das Prinzip des Umbaus - also die Schaltung - funktioniert bei allen Platinen.

Warum sollte man überhaupt umbauen? Weil ...

  • der externe Quarz anfällig ist für Einstreuungen, z.B. wenn eine Last in der Nähe geschaltet wird. Als Folge kann sich der LPC aufhängen.
  • der interne Oszillator ungenau ist. Unkalibriert läßt sich der LPC gar nicht ansprechen oder stört gar die sonstige Kommunikation.
    Kalibrieren ist möglich, aber aufwendig und stimmt nur bei einer Temperatur und einer (LPC-) Spannung.
  • ein externer Oszillator genau ist und der Eingang des LPCs wegen TTL-ähnlichem Signal deutlich unempfindlicher ist.

So sieht die alte Beschaltung mit Quarz aus:

Schaltung mit Quarz.png

Und so sieht die neue Beschaltung mit Oszillator aus:

Schaltung mit Oszillator.png

Umbau 4TE LPC Controller

Nachfolgend eine kleine Anleitung, wie man ältere 4TE LPC Controller (hier Version 3.43) von externem Quarz auf externen Oszillator umrüsten kann.

  • Leiterbahnen zum Quarz durchtrennen (und prüfen)
  • Isoband auf die Platine kleben
  • Oszillator Abracon ASE7.3728MHz auf den Rücken liegend einbauen (Pin 1 bleibt frei)
    (Pin 1 ist unten links, wenn man die Schrift lesen kann): Pin 2, 3 und 4 mit GND, XTAL1 und VCC verbinden.
  • In Flash Magic muss unter ISP->Device Configuration externer Takt an XTAL1 ausgewählt werden
    (Sollte der Takt nicht anliegen, ist der LPC danach nicht mehr ansprechbar!)

Der Pin 1 ist unbeschaltet (Ausgang nicht tri-state wenn offen oder auf VCC), der 10nF ist weggelassen (100nF des LPC liegt in der Nähe), um die Änderungen einfach zu halten. Der Oszillator kann auch direkt hochkant an XTAL1 und GND gelötet und VCC per Draht verbunden werden.

Umbau-Oszillator.jpg

Flash_Magic_ClockProg.PNG

Alternativer Umbau mit Fix Platine

Noch schöner sieht es mit einer kleine Fix Platine aus.

icon_eagle_22.png Schaltplan und icon_board_22.png Board Version 1.0

2TEFix.jpg
4TEFix.jpg

Die kleine Platine wurde in einer dicke von 0.5 mm gefertigt. Dadurch kann sie direkt von unten auf den IC Sockel gesteckt und damit verlötet werden. Auf der Fix-Platine hat auch noch ein 10 nF Stützkondensator Platz, welcher laut Datenblatt gefordert wird.

Umbau Freebus Tasterschnittstelle

  • Den Quarz XTAL und die beiden 33pF Kondensatoren C6 und C7 entfernen.
  • Den Oszillator Abracon ASE7.3728MHz  und einen 10pF Kondensator anlöten: Pin 2, 3 und 4 mit GND, XTAL1 und VCC verbinden. Die genaue Schaltung des Oszillators sieht man oben im allgemeinen Teil.
  • In Flash Magic muss unter ISP->Device Configuration externer Takt an XTAL1 ausgewählt werden
    (Sollte der Takt nicht anliegen, ist der LPC danach nicht mehr ansprechbar!)

Oszillator auf FB-TS.jpg

Alternativ:

Umbau_TastIF_Top.jpg      Umbau_TastIF_Bottom.jpg

Created by StefanT on 2014/04/21 22:45