Binärausgang-8fach_v1.jpg

Features

  • 4 Jalousie-Ausgänge 250V~ / 10A
  • PWM-gesteuerter Relais-Haltestrom, daher sehr geringe Stromaufnahme (ca. 1mA pro Relais)
  • wahlweise Speisung über Bus oder externes Netzteil
  • Mögliche Platzierung von Programmiertaster und -LED
  • Optional LED/Taster Board zur Statusanzeige und Handbedienung
  • Durch andere Relais als 8fach Binärausgang verwendbar, Details siehe hier.

Beschreibung

Ein 4-fach Jalousie-Ausgang im REG4 Gehäuse läßt sich einfach realisieren, indem man eine Controller-Platine und die Relaisplatine verwendet. Man kann die beiden wahlweise über Stiftleiste und Buchsenleiste oder, wie bei mir, mit einem Flachbandkabel verbinden. Das Foto zeigt die LPC-Controllerplatine 3.42 und die Relaisplatine 8.2 vom Binärausgang (beim Jalousie Aktor werden andere Relais verwendet).

Die Software verhält sich wie ein 4-fach Schaltaktor von Jung mit der Bezeichnung 2204REGHR. Die entsprechende Produktdatenbank für ETS gibt es auf der Homepage von Jung.

Im GIT software-incubation liegt eine BETA Version für den 2204REGH. Dieser kann zudem Positionen und Sonnenschutz. Er hat jedoch ein paar Einschränkungen.

Derzeit fehlen: Handbedienung,Referenzfahrt vor Sonne, stopp nach Sonne, 2x2 Betrieb(Hier die Funktionen der Position, Sonne und Zentral),Rolladen Betrieb. Fahrtzeitverlängerung bei Lamelle,Nachführung nach Sicherheitsfunktion. Die Lamellenumschlagzeit ist auf 255*32µs (8,1s)begrenzt!

Es wird derzeit davon ausgegangen: 4kanal Betrieb,Jalousie, Positionieren,

Empfängt der Jalo einen Wert von 0 oder 255 macht er daraus eine Langzeitfahrt ab auf bzw ab, mit Verlängerung.

Aufbau

Um aus einem 8fach Binärausgang einen Jalousieaktor zu machen bedarf es nur einer kleinen Änderung. Es werden hier pro Motor ein Wechsler und ein Schließer Relais eingesetzt.

Es werden also 4 Wechsler und 4 Schließer benötigt. Die Relais 1,3,5,7 steuern die Richtung 'auf', die Relaise 2,4,6,8 die Richtung 'ab'.

Die Bauteile für die Nulldurchgangserkennung (R5_1, R5_2, R5_3, D3, D4, Q1, IC3, C3, C4, C5) werden nicht benötigt.

Eine Bestückung und Verwendung dieser Bauteile macht die Handbedienung unmöglich bzw stört den Betrieb.

Ein Nulldurchgangsschalten ist derzeit nicht möglich, da sich die Schaltzeiten der Relaise Schließer versus Öffner zu sehr unterscheiden.

Zum Aufbau wird ein 4TE LPC Controller benötigt. Details zum Aufbau des Controllers auf dessen Wiki Seite.

Optional kann eine LED/Taster Platine eingebaut werden. Mit dieser Platine wird der Zustand der Ausgänge angezeigt und über die Taster können die Ausgänge geschaltet werden. Details zum Aufbau der LED/Taster Platine auf dessen Wiki Seite.

Anschluss

Jalousiebeschriftung.png
Bei einem normalen Jalousieaktor werden meist drei Klemmen für eine Jalousie genutzt. In der Mitte ist die Phase, und drumherum hoch bzw. runter.

Durch die Bestückung der 8-Out Platine mit einem Wechsler wird diese zum Jalousieaktor. Jedoch sind immer noch vier Klemmen pro Kanal vorhanden. Es werden jedoch nur drei angeschlossen!

Auf dem Bild rechts  ist die Belegung inkl. der Nummern eines 4TE Gehäuses aufgeführt.

Hinweise

Vorsicht beim Arbeiten an 230V Netzstrom, es ist lebensgefährlich!

Durch die kompakte Bauweise muss auf jeweils einer Seite der Applikationsplatine die gleiche Phase verwendet werden, sonst werden die vorgeschriebenen Mindestabstände auf der Platine unterschritten.

Die Applikationsplatine kann auch als 8fach Binärausgang verwendet werden wenn andere Relais bestückt werden.

Um Störungen zu vermeiden sollte das Verbindungskabel zwischen Controller- und Applikationsplatine möglichst kurz gehalten werden.

Die Software unterstützt den Watchdog und ist kalibrierbar.

Software

Die aktuelle Version der LPC-Firmware für die Relaisaktoren ist dezeit 11 und hat den folgenden Leistungsumfang:

 

2x2 oder 4 Kanalbetrieb

   Langzeitfahrt (move) 
 Handbetrieb durch parameter freischaltbar  Zyklische Überwachung der Sicherheitsfunktionen
 Verhalten bei Busspannungswiederkehr einstellbar   Auslesen aller Objektzustände
 Verhalten bei Busspannungsausfall einstellbar X¹   Programmier- und parametrierbar über ETS
 2 Sperrobjekte auf jeden Kanal verknüpfbar   EEPROM und USERRAM vollständig auslesbar 
 Verhalten zu Beginn der Sperre parametrierbar   über terminal kalibrierbar, progmode tooglen

 Verhalten zum Ende der Sperre parametrierbar 

   watchdog
 Änderung der Sperrobjekte wärend Handbetrieb
 werden nachgeholt
   

 Temporärer Handbetrieb nach Drücken eines Tasters
  länger als 2 sek (Dauer:15sek)

   
 Permanenter Handbetrieb  X²   
 Pause bei Umschalten der Kanäle parametrierbar     
 Kurzzeitfahrt (step)    

¹ nicht unterstützt, da keine bistabilen Relais verwendet werden
² nicht implementiert.

Die Software ist für 4TE 11_4 und 2TE 11_2 verfügbar.

Downloads

icon_eagle_22.png Schaltplan und icon_board_22.png Board der Applikationsplatine, Version 8.5

icon_binary_22.png Firmware Rollo1.1_4 für 4TE

icon_binary_22.png Firmware Rollo1.1_2 für 2TE

icon_database_22.png ETS Produktdatenbank (Jung 2204REGHR)

icon_pci_22.png 4TE LPC Controller (auf dessen Wiki Seite)

icon_pci_22.png LED / Taster Board (Optional; auf dessen Wiki Seite)

Tags:
Created by oldcoolman on 2014/04/21 22:44