reg_4te_200x150.png

Features

  • 8 Schalt-Ausgänge 250V~ / 10A
  • PWM-gesteuerter Relais-Haltestrom, daher sehr geringe Stromaufnahme (ca. 1mA pro Relais)
  • wahlweise Speisung über Bus oder externes Netzteil
  • Optional LED/Taster Board zur Statusanzeige und Handbedienung
  • Lauflichtfunktion

Beschreibung

Ein 8-fach Relais-Ausgang im REG4 Gehäuse läßt sich einfach realisieren, indem man eine Controller-Platine und die Relaisplatine verwendet. Man kann die beiden mit einem Flachbandkabel verbinden.

Die Software verhält sich wie ähnlich einem 8-fach Schaltaktor von Jung mit der Bezeichnung 2138.10. Die entsprechende Produktdatenbank für ETS gibt es auf der Homepage von Jung.

Das Lauflicht enstand aus einem Projekt in dem eine Treppe 8 LED Stufenbeleuchtungen bekommt. Diese werden durch eine Lichtschranke am unteren und oberen Ende der Treppe angesteuert.

Aufbau

Zum Aufbau wird ein 4TE LPC Controller benötigt. Details zum Aufbau des Controllers auf dessen Wiki Seite.

Optional kann eine LED/Taster Platine eingebaut werden. Mit dieser Platine wird der Zustand der Ausgänge angezeigt und über die Taster können die Ausgänge geschaltet werden. Details zum Aufbau der LED/Taster Platine auf dessen Wiki Seite.

Hinweise

Vorsicht beim Arbeiten an 230V Netzstrom, es ist lebensgefährlich!

Durch die kompakte Bauweise muss auf jeder Seite der Relais die gleiche Phase verwendet werden, sonst werden die vorgeschriebenen Mindestabstände auf der Platine unterschritten.
Das gilt selbstverständlich um so mehr gegenüber Kleinspannungen insbesondere SELV, benachbarte Klemmen dürfen nicht Netzspannung einerseits und Kleinspannung andererseits führen.

Die Applikationsplatine kann auch als Jalousie Aktor verwendet werden wenn andere Relais bestückt werden.

Um Störungen zu vermeiden sollte das Verbindungskabel zwischen Controller- und Applikationsplatine möglichst kurz gehalten werden.

Die neueste Hardware enthält die Funktion zerodetect. Ist diese Baugruppe bestückt, insbesondere der 100nF Enstörkondensator, dann ist die Funktion 'Handbetrieb' standardmäßig nicht möglich!

Für zerodetect+Handbedienung gibt es einen workarround. Pin 10 der LED-Taster muss ausschließlich mit ISP Pin4

verbunden werden. Das Signal geht auf TOP direkt neben dem PIN10 vorbei. Auf BOT muss die Bahn dorthin abgetennt

werden. Es ist dann die Version out8_h_z-3.37.hex zu verwenden.

Es empfiehlt sich die Relais über die externe Versorgungsspannung Vext mit 24V zu versorgen. Sonst verbraucht die Schaltung, wenn alle Relais angezogen sind, ca. 22mA wenn auch LEDs bestückt sind.

Software

LPC Firmware für 8-fach Schaltaktor,  Relais-Schaltung mit 74HC573, Version>= 3.30 mit und ohne Handbetätigung. Die Firmware unterstützt den Watchdog.

Zero-schalten je nach Version.

Handbetätigung je nach Version.

Verhalten:

Die Ausgänge A1..A8 können normal ein und ausgeschaltet werden.

Die Zusatzfunktionen sind in der Applikation im Verhalten geändert. Ihre Objekte weren zur Triggerung des Lauflichtes herangezogen.

ZSO 1 startet das Lauflicht von Ausgang 1 beginnend Richtung Ausgang 8, sofern Ausgang 1 aus ist .

ZSO 2 startet das Lauflicht von Ausgang 8 beginnend Richtung Ausgang 1, sofern Ausgang 8 aus ist .

ZSO 3 sendet ein Telegramm wenn Lauflicht bei Ausgang 8 angekommen und ein weiterer Zeitinterwall abgelaufen ist. (Übertrag)

ZSO 4 sendet ein Telegramm wenn Lauflicht bei Ausgang 1 angekommen und ein weiterer Zeitinterwall abgelaufen ist. (Übertrag)

Die Ausgänge werden jeweils nur eingeschaltet. Das Ausschalten wird über die Ausschaltzeit vorgenommen.

Bedingungen:

Alle Ausgänge sind auf Zeitfunktion ' Ausschaltverzögerung' zu programmieren.

Die Zusatzfunktionen sind auf 'Verknüpfung - oder' zu programmieren. Die Zuordnung ist egal.

Folgende Zeiten sind festzulegen:

Basis und Faktor des Ausganges 1 für den Zeitinterwall A1....A8.

Basis und Faktor des Ausganges 2 für den Zeitinterwall A8....A1.

Basis und Faktor des Ausganges 3 für die Einschaltdauer A1....A8.

Basis und Faktor des Ausganges 4 für die Einschaltdauer A8....A1.

Hier eine Liste des Leistungsumfangs:

Schalten der  8 Kanäle Handbetätigung aller Ausgänge über TasterV
Ausgänge als Schliesser oder Öffner parametrierbar Rückmeldung bei HandbetätigungV
Verhalten bei Busspannungswiederkehr einstellbar Auslesen aller Objektzustände
Verhalten bei Busspannungsausfall einstellbar Programmier- und parametrierbar über ETS
Rückmeldeobjekte für jeden Ausgang EEPROM und USERRAM vollständig auslesbar 
Rückmeldeobjekte invertierbar Rückmelde Telegramme werden intern ausgewertet
Zusatzfunktionen für max. 4 AusgängeX über Terminal steuerbar,kalibrierbar (Inbetriebnahme)V
- logische Verknüpung UND /ODER / UND mit Rückführung X watchdog
- Sperrfunktion, Verhalten parametrierbarX NullspannungsschaltenV
- ZwangsstellungsfunktionX Lauflicht 
Ein- und/oder Ausschaltverzögerung für alle AusgängeX   
Zeitschaltfunktion für alle AusgängeX   

¹ nicht unterstützt, da keine bistabilen Relais verwendet werden.

Downloads

icon_binary_22.png Firmware (Versionen 3.39)

icon_eagle_22.png Schaltung der Applikationsplatine

icon_database_22.png ETS Produktdatenbank (Jung 2138.10)

icon_shop_22.png Reichelt Warenkorb (ausgenommen SMAJ40, und den Relais, die bekommt man z.B. in Oldi's Shop)

icon_pci_22.png 4TE LPC Controller (auf dessen Wiki Seite)

icon_pci_22.png LED / Taster Board (Optional; auf dessen Wiki Seite)

Tags:
Created by oldcoolman on 2014/04/21 22:44