Features

  • bis zu 4x 1-Wire Sensoren
  • DS18x20 Temperatur Sensoren -55 - +125°C
  • Automatische Unterscheidung der DS18S20 / DS18B20 Sensoren
  • DHT11/21, 22 Temperatur und Luftfeuchte Sensoren
  • keine Kalibrierung notwendig
  • CRC Prüfung der Messwerte
  • Betrieb direkt am Controller ohne galvanische Trennung

Beschreibung

Dieses 4 Kanal Temperatur Modul ist der Nachfolger des 4Temp Moduls. Es unterstützt neben allen Funktionen des 4Temp zusätzlich auch 1-Wire Luftfeuchte Sensoren der DHT Familie. Die Firmware und Produktdatenbank wurden neu erstellt und bieten mehr Funktionen. Es können bis zu 4 1-Wire Sensoren angeschlossen werden um die Messwerte auf den Bus zu bringen. Jeder der Kanäle unterstützt bis zu 3 frei parametrierbare Grenzwerte.
Die Software ist auf allen LPC922 Controllern lauffähig, es bedarf keiner weiteren Hardware, die Sensoren werden direkt an den IOs 1-4 angeschlossen. Es ist darauf zu achten das die Sensoren direkt vom Bus versorgt werden und deshalb die SELV Richtlinien eingehalten werden müssen!

Folgende Funktionen sind bisher verfügbar:

  • 3 Grenzwerte je Kanal mit Reaktion auf eine einstellbare Temperatur- und Luftfeuchteänderung
  • (Senden der Messwerte als 16Bit-Wert (DPT9) oder als 8Bit-Wert (DPT5) parametrierbar)
  • Zyklisches Senden und bei Wertänderung parametrierbar
  • Reaktion auf Unter- bzw. Überschreiten eines Grenzwertes

Parametrierung der Grenzwerte:

  • Die Grenzwerte können frei konfiguriert werden.
  • Eine Hysterese kann über 2 Grenzwerte realisiert werden, wobei ein Grenzwert auf die Untergrenze und der andere auf die Obergrenze reagiert. Beide Grenzwerte erhalten in diesem Fall die gleiche Gruppenadresse.

Zur Zeit werden folgende Sensoren unterstützt, bzw. damit kompatible:

  • DS18B20
  • DS18S20 / DS1820
  • DHT 11
  • DHT 21/22

Diagnose GA

Unter Allgemein kann die Diagnose freigeschaltet werden. Dann ist das 4Byte Com-Objekt 20 verfügbar welches Informationen zu den erkannten Sensoren, Grenzwerten und dem Stack liefert. Durch schreiben auf das Objekt wird zwischen den Funktionen umgeschaltet. Das Objekt sendet nicht selbstständig, es muss ausgelesen werden (L-Flag setzen). 

Wert sendenFunktion
 0 0 0 0Family Code der erkannten DS Sensoren 4,3,2,1
 0 0 0 11Wire Error, gw_init_done, Grenzwerte 16-8, Grenzwerte 7-0
 0 0 0 2XFreiX, max. erlaubter Stack, max. jemals erreichter Stack, aktueller Stack

Firmware

Die laufende Version und seit V 1.01 auch der Feature-Code können aus der Adresse 0x01 und 0x02 (BCU Manufacturer Data) ausgelesen werden. Die Firmware V 1.01 (mit Device_ID_Check und Extended Debug) liefert für Adresse:
0x01=0x91 -> Feature-Code 0x10+0x80 + FW Major 0x01
0x02=0x01 -> FW Minor 0x01

VersionAnmerkung
V 0.1first public Beta
V 0.11Bugfix, Grenzwerte >7 wurden nur mit 0 gesendet
V 1.01st public Release, Bugfix StackPointer check, VD Check hinzugefügt
V 1.01

Bugfix, keine negativen Temperaturen bei DHT2x Sensoren

V 1.02remove duplicated files

Die Sensoren werden direkt an den IOs 1-4 angeschlossen, es können alle Controller verwendet werden. Die Versorgungsspannung der Sensoren an Pin5* (Vcc), GND an Pin2* oder alternativ Pin6 der ISP, die Datenleitung jeweils eines Sensors an Pin7-10* (IO1-4).

*Pin Nummern der 20 poligen Leiste eines 4TE Controller-bords.

Downloads

Hinweis: Da es sich noch nicht um die finale VD handelt, sollte VOR dem Import einer neuen Version die Alte aus der Datenbank und dem Projekt gelöscht werden.

icon_binary_22.png Firmware, Version 1.02

icon_binary_22.png Firmware, Version 1.0

icon_database_22.png ETS Produktdatenbank für FW V1.x und V0.11

Tags:
Created by Stefan Haller on 2015/03/08 20:06