Features

  • Unterputz Tastertast105_v1.jpg
  • Keine SMD Bauteile
  • LED Rückmeldung optional
  • grüne Orientierungs LED

Beschreibung

Nun da wir ja einige Geräte für den Verteilereinbau entwickelt haben wurde es höchste Zeit etwas für "unter Putz" zu realisieren. Nach langem Suchen fand siche ein Produkt das wir dafür hernehmen können. Es handelt sich um ein Funkschalter mit Wippe, Rahmen und Platine mit Kurzhubtastern.

Mechanisch und optisch passt der Taster zum Reflex SI-214(Alpinweiß) Programm von BJ.

Ein Schaltplan wurde schnell aus dem ersten Taster extrahiert, in zwei Platinen zerlegt und die Controller Grundschaltung x.52 integriert.

Die roten Kalotten sind die Lichleiter von Reichelts LED 'FLAT 2mm' ich hab auf der Vorderseite ein Tesa
geklebt und dann die abgezwickten Lichtleiter mit Sekundenkleber vornebündig eingeklebt. Hiernach habe ich die überstehenden roten Plastikteile hinten bündig abgedremelt. ein Tropfen Sekundenkleber sorgt dafür dass sie wieder glasklar werden. Die übrige LED habe ich woanderst verwendet.

Aufbau

Bitte auf Oldi's Projekt Seite den Aufbau lesen. Es kommen hier noch zusätzliche Empfehlungen:

Es empfiehlt sich auf der größeren Platine zuerst die Buchsenleisten JP1 und JP4 einzulöten, da es hinterher etwas fummelig ist.

Bei der Hauptplatine darauf achten dass die Lötstellen klein sind und die Drähte möglichst nicht überstehen. Es muss dann ja diese weiße Plastikabdeckung auf der Lötseite der Platine befestigt werden, und die soll nicht wackeln.

Die Taster und die LEDs werden auf der Lötseite bestückt. Beim Bestücken der Taster empfiehlt es sich zuerst nur einen Pin anzulöten und immer wieder mit der weißen Plastikabdeckung zu prüfen ob die Taster korrekt gelötet sind.

Wie üblich ist der Quarz optional. Wird er weggelassen dann können auch die beiden 33p Kondensatoren C2 und C7 entfallen.

Der Kondensator C10 (100n) wird auf der Lötseite auf die beiden PADs unter dem LPC gelötet. Am besten ist hier ein SMD Kondensator geeignet, falls zur Hand.

Auf der kleinen Huckepack Platine werden die Stiftleisten auf der Lötseite bestückt.

Beim Aufbau nicht auf die Suppressor Diode SMAJ40 vergessen. Sie wird direkt neben der Busklemme auf der Lötseite der Huckepack Platine bestückt.

Hinweise

icon_warning_128.pngVorsicht: Wenn im Betrieb die beiden Platinen voneinander getrennt werden dann ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Defekt die Folge.

Downloads

icon_board_22.png Eagle Dateien der Platinen

icon_binary_22.png Firmware mit Beschreibung

icon_database_22.png ETS Produktdatenbank (vd1 vom 2092nabs verwenden)

Tags: UP
Created by StefanT on 2014/04/21 22:45